Wir wollen dieses einzigartige Stollensystem erhalten!

Wer sind wir?

Im Herbst 1999 fand in der ehemaligen Meyer-Villa die Gründungsversammlung der Interessengemeinschaft Meyersche Stollen statt. Damit wurde der Wunsch nach koordinierten Aktivitäten zugunsten der Meyerschen Stollen umgesetzt. Die Mitgliedschaft steht allen Interessierten offen.

Seither haben wir mehrere grössere und kleinere Projekte zugunsten der Meyerschen Stollen - manchmal dank eines Sponsorings, manchmal mit eigenem zeitlichen und finanziellen Engagement - verwirklichen und dadurch die Meyerschen Stollen in der Öffentlichkeit besser bekannt machen können.

In unserer neuen Broschüre finden Sie genauere Informationen, damit Sie sich ein Bild unseres Vereins machen können.

Mitglieder:

Im Moment hat unsere IG 100 Mitglieder, darunter auch die folgenden Kollektivmitglieder, welchen wir für ihre Unterstützung viemals danken möchten:

- IBAarau AG, Obere Vorstadt 37, 5001 Aarau

- Kath. Pfarramt Peter + Paul, Laurenzenvorstadt 80, 5001 Aarau

- Foto Schatzmann, Bahnhofstrasse 58, 5000 Aarau

- Schweizerischer Wasserwirtschaftsverband, Rütistrasse 3A, 5401 Baden

- Metzgerei Speck, Zollrain 19, 5000 Aarau + Hauptstrasse 42, 5032 Aarau Rohr

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie den Stollen eine Stimme geben würden, da die Achtung vor den Meyerschen Stollen und die Verankerung in der Öffentlichkeit damit zusammenhängt, wieviele Personen sich für dieses besondere und einmalige frühindustrielle Bauwerk einsetzen.

Vorstand:

Andreas Zimmerli, Präsident & Stollenführer bei der Stollenführerschaft Meyersche Stollen
a.zimmerli at meyerschestollen.ch

Hélène Klemm, Vizepräsidentin & Stollenführerin bei der Stollenführerschaft Meyersche Stollen
h.klemm at meyerschestollen.ch

Merâl Canay, Vorstandsmitglied
m.canay at meyerschestollen.ch

Lukas Eisenring, Vorstandsmitglied & Vertreter der Stollenführerschaft Meyersche Stollen
l.eisenring at meyerschestollen.ch

Daniel Thommen, Vorstandsmitglied & Stollenführer bei der Stollenführerschaft Meyersche Stollen
d.thommen at meyerschestollen.ch

Rechnungsrevisoren:

Noldi Gnädig & Christoph Grathwohl

Was wollen wir?

Unsere Ziele:

>Die Erhaltung und der öffentliche Zugang zu den Meyerschen Stollen ist gesichert und die nachhaltige Nutzung ist gewährleistet.

>Die Stollen sind als Kulturgut anerkannt, insbesondere durch ihre Bedeutung

– als technische Leistung im Hinblick auf Naturwissenschaften und Ingenieurwesen.

– als industriearchäologisches Denkmal und Ausdruck der Innovationsfähigkeit des Unternehmers Meyer und seines Umfeldes.

– bezüglich der politischen und wirtschaftlichen Entwicklung der Stadt Aarau.

Aktuelle Projekte

>SICHERUNGSARBEITEN IM ABLAUFSTOLLEN RICHTUNG AARE

Bei einer Stollenkontrolle anfangs 2011 stellten wir im wasserführenden Ablaufstollen in Richtung Aare einige Gesteinsabbrüche fest, die die Stabilität des Gewölbes beeinträchtigen. Die IG Meyersche Stollen liess daraufhin durch eine Bauunternehmung eine Offerte erstellen und die kritischen Stellen provisorisch abstützen.

Da die Kosten für die definitiven Sicherungsarbeiten das Vereinsbudget damals überstiegen, gelangte der Vorstand im Mai 2012 mit einem Antrag um Unterstützungsgelder an den Stadtrat Aarau. Aufgrund der nicht geklärten Eigentümerfrage konnte jedoch nicht auf den Antrag eingetreten werden.

Die Generalversammlung der IG Meyersche Stollen konnte daraufhin im März 2014 einen Betrag aus dem Vereinsvermögen sprechen, der die wichtigsten Arbeiten ermöglichen sollte. Im Moment sind wir dabei abzuklären, wie diese Sicherungsarbeiten bestmöglich ausgeführt werden können. Aufgrund der Komplexität der unterschiedlichen Anforderungen aus dem statischen, geologischen Fachgebiet und nicht zuletzt auch aufgrund von Denkmalschutzüberlegungen ein Entscheid, der gut durchdacht sein muss und deshalb einige Bearbeitungszeit in Anspruch nimmt. Wir hoffen jedoch, diese Arbeiten bald ausführen lassen zu können.

Weitere Informationen hierzu sowie finden Sie hier:

Bericht vom 26. Februar 2011 über die GV 2011

Bericht vom 11. März 2014 über die GV 2014

_________________________________

>1. JUBILÄUMSAKTION: FREILEGEN DES "MAMMUT-KELLERS"

Anlässlich unseres 10-Jahre-Jubiläums, welches 2009/10 stattfand, überlegten wir uns, was wir unternehmen könnten, um die Meyerschen Stollen in noch grösserem Umfang zugänglich zu machen.

Zum Auftakt des Jubiläumsjahres informierte der Vorstand dann darüber, was die IG Meyersche Stollen konkret machen will: Der sogenannte "Mammut-Keller", ein Keller eines ehemaligen Nebenbaus der Meyer-Villa, soll vom darin liegenden Bauschutt freigelegt werden. Dadurch wird es möglich, einen im Moment noch verschütteten Zugang zu einem Verbindungsstollen wieder begehbar zu machen, der von der Meyer-Villa zum Standort der ehemaligen Meyerschen Seidenbandweberei führte...

So kann künftig auch ein zusätzlicher, grösserer Teil des nördlichen Stollensystems begangen werden, der sich in einem guten baulichen Zustand befindet, bisher aber nur über einen Umweg, den man mit Besuchern/-innen nicht begehen kann, erreicht werden kann.

Wenn Sie mehr über dieses Projekt wissen möchten, so finden Sie in den nachfolgenden Zeitungsartikeln genauere Informationen zum "Mammut-Keller":

Lancierung der Jubiläumsaktion "Mammut-Keller"

Bericht vom 20. Februar 2010 über die GV 2010

_________________________________

>2. JUBILÄUMSAKTION: TREPPENAUSBESSERUNG

Jährlich zeigt die Stollenführerschaft Meyersche Stollen, welche aus Pfadi-Leiter/-innen der Pfadi St. Georg Aarau und aus Hélène Klemm besteht, die Nordstollen über 1'000 Besucherinnen und Besuchern. Um in die nasse Stollenebene zu kommen, müssen alle über ein- und dieselbe Treppe hinunter- und hinaufsteigen, was in den Jahren Spuren an der zuvor schon nicht mehr ganz intakten Treppe hinterliess.

Um weitere Beschädigungen zu minimieren und die Sicherheit bei der Treppenbenutzung zu erhöhen, war vonseiten der Stollenführer/-innen schon länger der Wunsch da, dass die IG die Treppe ausbessern sollte. Dank dem grosszügigen und spontanen Angebot von Luciano Sutter, IG-Mitglied und Steinmetz aus Schönenwerd, wurde es möglich, die längst fällige Reperatur der Verbindungstreppe vom trockenen in den nassen Stollenteil auszuführen.

_________________________________

>UNTERSCHUTZSTELLUNG

Wir setzen uns für eine möglichst vollständige Unterschutzstellung dieses technik- und industriegeschichtlich einzigartigen Bauwerks ein. Seit Juli 2006 ist klar, dass nur ein Teil der Nordstollen unter kantonalen Denkmalschutz gestellt werden kann.

Bis zum jetzigen Zeitpunkt stehen die Stollen noch nicht unter Schutz, die IG kann nicht auf die Prozesse des Denkmalschutzes Einfluss nehmen und konnte auch nicht vorschlagen, welche Teile eine Unterschutzstellung am meisten nötig hätten.

Wie wir unsere Ziele bisher umsetzten...

>BAHNHOFNEUBAU

Die IG Meyersche Stollen hatte sich aktiv für die vollständige Erhaltung der Meyerschen Stollen unter dem neuen Bahnhof Aarau eingesetzt. Wir nahmen an Sitzungen mit Vertretern der Stadt sowie der Bauherrschaft und des Planerunternehmens teil und vertraten unsere Meinung klar und deutlich. Leider kamen wir mit unseren Möglichkeiten nicht so weit, als dass wir unser Begehren hätten durchsetzen können.

Nachdem klar war, dass niemand ausser uns Einspruch gegen die Zerstörung dieser Stollen-Passagen erhob, entschieden wir uns, dem Kompromissvorschlag der Stadt anzuschliessen und fortan die Schaffung eines von der Stadt betriebenen und finanzierten Ausstellungsraums des Stadtmuseums im 3. UG des neuen Bahnhofs zu unterstützen.

Die Eröffnung dieses "Aufschluss Meyerstollen" genannten Raumes ist an der offiziellen Gesamteinweihung des neuen Aarauer Bahnhofs am 22. & 23. Oktober 2010 erfolgt. Das Stadtmuseum Aarau informiert auf seinem Internetauftritt, aber auch auf der Internetseite www.aufschlussmeyerstollen.ch über die Besichtigungsmöglichkeiten und andere Aktualitäten.

Nähere Informationen aus der Zeit bis zur Eröffnung des Aufschluss Meyerstollen finden Sie in den folgenden Zeitungsberichten der AZ:

23. März 2007

8. Oktober 2008

22. Oktober 2010

24. Oktober 2010

_________________________________

>ROTARY-PROJEKT

Um die Sicherheit in den Teilen, in welchen die Stollenführungen stattfinden, zu erhöhen, mussten Sicherungsarbeiten durch ein Bauunternehmen durchgeführt werden. Nur dank der grosszügigen Unterstützung des Rotary Clubs Aarau konnte die IG die Arbeiten in Auftrag geben.

Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

_________________________________

>AWWV-PROJEKTE

Von April 2004 bis April 2008 hat die IG Meyersche Stollen sechs Projekte ausgeführt, die alle „die Meyerschen Stollen der Öffentlichkeit im bestmöglichen Mass zugänglich zu machen und zu dokumentieren“ zum Zweck haben.

Ermöglicht wurden uns diese Projekte dank der sehr grosszügigen Unterstützung des Aargauischen Wasserwirtschaftverbandes (AWWV) – heute im Schweizerischen Wasserwirtschaftsverband SWV integriert – und deren Mitglieder.

Herausgekommen sind verschiedene, gezielt ausgewählte Veränderungen, die zwar einen gewissen "Komfort" mit sich bringen, jedoch nicht den Charme oder das Ambiente der Stollen durch Umwandlung in eine Touristenattraktion kaputt machen. Wir wollen die Stollen gezielt als das erhalten, was sie seit ihrer Erbauung sind: ein spezieller Zeitzeuge mit einer bewegten Vergangenheit, die wir respektieren und erhalten wollen.

Die AWWV-Projekte bildeten in der Zeit von 2004 bis 2008 die Hauptaufgabe für den Vorstand der IG Meyersche Stollen - und gleichzeitig die Möglichkeit, viele geniale Verbesserungen durchzuführen und somit die Zukunft der Meyerschen Stollen zu stärken.

Wie werde ich Mitglied?

Falls Sie wie wir denken, dass die Meyerschen Stollen als europaweit einzigartige Zeitzeugen erhalten werden sollten und Sie sich mit unseren Zielen identifizieren können, so ist eine Mitgliedschaft eine gute Möglichkeit, sich in Sachen "Meyerschen Stollen" zu engagieren. Damit Sie Ihr Bild von unserer Interessengemeinschaft vervollständigen können, finden Sie unter den Downloads (weiter unten) die aktuellen Statuten und unsere neue Broschüre.

Zur Anmeldung als Mitglied können Sie die im Downloadbereich bereitstehende Beitrittserklärung ausgefüllt an uns schicken. Falls Sie Ihren Jahresbeitrag nicht bereits über ein anderes Verfahren eingezahlt haben, schicken wir Ihnen gerne einen Einzahlungsschein zu.

Nach Eingang der Beitrittserklärung sowie des Jahresbeitrages für das laufende Vereinsjahr, erhalten Sie die Beitrittsbestätigung und die unterschriebenen Statuten als Aufnahmebestätigung.

Einzelmitglied: CHF 30.–
Familienmitglied: CHF 35.–
Kollektivmitglied: CHF 60.–
Aktive/-r Stollenführer/-in: Details siehe Statuten

Bankverbindung: Aargauische Kantonalbank: 16/123.909.9,
IBAN: CH78 0076 1016 0123 9090 9

Bei weiteren Fragen oder Anregungen bitten wir Sie, sich bei uns schriftlich oder über E-Mail zu melden.

Meyersche Stollen | Interessengemeinschaft
Postfach 3367 | 5001 Aarau

mail at meyerschestollen.ch